Kampf um die Vereinsmeisterschaft

01. November 2022

Die NRZ berichtet heute in ihrer Ausgabe: Rund 70 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen fünf und 18 Jahren traten jetzt beim Lintforter Turnverein im Kampf um die Vereinsmeisterschaft in fünf Riegen an. In den unterschiedlichen Altersklassen und Disziplinen siegten am Ende Isabell Ritz (Jahrgang 2017), Mila Bauer (2016), Mahlia Graniczny (2015), Mayla Baumeister (2015), Luise Mill (2014), Charlotte Vahnenbruck (2013), Ida Krohn (2013), Emily Förster (2012), Neila Gutmann (2011), Albina Bendik (2009) und Soraya Kallel (2006). Hier sind es Leni Schröter (links, 2010) Annika Jahn (2009) aus der Riege vier bei einem Sprung vom Bodenturnen. In ihrer Riege wurde Jahn Zweite und Schröter Dritte. Der gesamte Wettkampf wurde vor vollem Haus in der Glückauf-Halle ausgetragen. Immerhin musste auch der LTV coronabedingt zwei Jahre ohne einen Wettkampf auskommen. Vor der Halle an der Moerser Straße in Kamp-Lintfort steht das Zelt für Coronatests und „wir haben die Türen geöffnet und so für ausreichend frische Luft gesorgt“, wie LTV-Vorstandsmitglied Ulrike Plitt, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit, mitteilt. Zum Glück waren die Temperaturen draußen nicht zu kalt. Ein herzliches Dankeschön für den Bericht an die NRZ-Sportredaktion/Uwe Zak.