Jahreshaupthauptversammlung 2020

14. März 2020

Jahreshaupthauptversammlung Lintforter Turnverein, März 2020

Wilhelm Schreurs als Vorsitzender des Lintforter Turnvereines (LTV) präsentierte einen bunten Strauß erfolgreicher Aktivitäten und eine Punktlandung in Sachen Haushalt. Die Mitgliederversammlung quittierte dies mit einstimmiger Entlastung. Die Grußworte der Ehrengäste unterstrichen ebenfalls die Vorzeigefunktion des mit Abstand mitgliederstärksten Vereines der Stadt.

Den Ehrenbrief erhielten in diesem Jahr Susanne Finster und Karin Brinkhoff von der Ebertschule. Damit unterstreicht und würdigt der Verein die jahrzehntelang andauernde Kooperation zwischen der integrativ/inklusiv arbeitenden Grundschule und dem LTV, der auf Landesebene als Beispielsverein für die Entwicklung eines inklusiven Vereinsprofiles an Handlungskonzepten mitarbeitet.

Die zahlreichen Jubilare des LTV werden zu einer gesonderten Veranstaltung im Frühsommer eingeladen. Die Fahrt geht diesmal ins Freilichtmuseum Grefrath.

Bei den Wahlen im Amt bestätigt wurden die 2. Vorsitzende, Angela Schwetzel, der 2. Finanz- und Medienbeauftragte Simon Plitt, die Geschäftsführerin und Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit und Kultur Ulrike Plitt, als Beisitzerinnen Melanie Mondry und Kira Honeck. Neu im Vorstand als Beisitzerin ist Cornelia Ingenlath.

Ebenfalls einstimmig gewählt und im Amt bestätigt ist der Ältestenrat mit Erika Rieger, Angelika Michael, Helga von Heesen, Martha Hanschmann und Heinz Joussen.

Unter dem Punkt Verschiedenes gab die Vereinsführung bekannt, dass aufgrund der Entscheidung der Landesregierung in Sachen Corona-Virus der komplette Sportbetrieb im Lintforter Turnverein ab sofort ruht.

Der Verein versteht sich auch als Interessenvertreter von Menschen, die z.T. als Risikogruppe eingestuft werden und bittet darum, den behördlichen Anweisungen Folge leisten und nachbarschaftlich sensibel dort mitzuhelfen, wo Bedarf ist.