Jahreshauptversammlung Lintforter Turnverein

17. März 2015
Links: Wilhelm Schreurs (1. Vorsitzende), rechts: Silvia Kewitz (neues Ehrenmitglied)
Links: Wilhelm Schreurs (1. Vorsitzende), rechts: Silvia Kewitz (neues Ehrenmitglied)

Beeindruckende Vielfalt beim Lintforter Turnverein

Der im Amt bestätigte 1. Vorsitzende Wilhelm Schreurs präsentierte der Mitgliederversammlung eine bunte Palette erfolgreicher Vereinsarbeit. Stabilität in den Mitgliederzahlen und den sozialverträglichen Beiträgen, Kontinuität und Nachhaltigkeit bei den Angeboten, eine effektive Netzwerkarbeit bei den gesellschaftlich relevanten Inklusionsprojekten.

Die Mitglieder honorierten die rein ehrenamtliche Teamarbeit von Vereinsführung und Sportbetrieb mit einstimmigen Wahlen. Neben dem 1. Vorsitzenden wurde auch der Finanzbeauftragte Falk Romanski, im erweiterten Vorstand Sabrina Pietz als Koordinatorin für den Leistungsbereich Turnen wieder gewählt. Neu gewählt wurden Sebastian Gohlke als Koordinator für den Badmintonbereich sowie Fabian Wilhelmi als Koordinator Inklusion.

Die Versammlung bestätigte die Wahl der Jugendsprecher Marc an Voort und Robin Bonse durch den Jugendausschuss. Wieder gewählte Mitglieder des Ältestenrates sind Helga von Heesen, Martha Hanschmann, Angelika Michael, Erika Rieger und Heinz Joussen. Als Kassenprüferinnen wurden Monika Förster und Ute Prinz gewählt.

Drei Damen wurden als Ehrenmitglieder ernannt. Marita Dreier, die seit den 60er Jahren die gute Seele des Vereinsheimes war, Silvia Kewitz, die über vier Jahrzehnte das Aushängeschild für den Badmintonsport in Kamp-Lintfort und Mentorin für den Übungsleiter- und Funktionärsnachwuchs war sowie Maria Albl, die über ein Jahrzehnt sich um den kompensativen Sport verdient gemacht hat. Ihre Arbeit war das Projekt „Schwer mobil“, Bewegung und Spiel für übergewichtige Kinder.

Die Mitglieder mit 25 und 40-jähriger Vereinszugehörigkeit erhielten Ehrennadeln, Der Kämmerer der Stadt, Martin Notthoff, überbrachte die Grüße von Rat und Verwaltung und gab Einblick in den Stand Bewerbung Landesgartenschau 2020.
Mit ihrer bunten Vielfalt als Motto des Inklusionsprojektes will sich der Lintforter Turnverein als mitgliederstärkster Verein in Kamp-Lintfort unterstützend einbringen.