Herbstlehrgang im Nordwesten

27. September 2017
Bild: Laura Niephaus, Sabine Kreckel, Andre Dörschug und Lars Walloscheck
Bild: Laura Niephaus, Sabine Kreckel, Andre Dörschug und Lars Walloscheck

Am vergangenen Wochenende fand in der Gymnastikhalle des Sportzentrums an der Sudermannstraße ein zweitägiges Seminar der Sportart Moderne Schwertkunst, ausgerichtet durch den Lintforter Turnverein, statt. Aus Bayern reisten der Präsident des Verbandes für Moderne Schwertkunst in Bayern (VMSB), Florian Schartner und sein Bruder Franz nach Kamp-Lintfort. Beide Schwarzgurtträger (2. bzw. 1. Meistergrad) leiteten die Gruppe von insgesamt 20 Sportlern in diesem anspruchsvollen Breitensport zielgerichtet an. Detailiert geplant wurde dieser "Herbstlehrgang im Nordwesten" vom Münsteraner Trainer Torsten Pyttlik vom TG Münster (in seiner Funktion als einer der VMSB-Vizepräsidenten).

Aus Osnabrück reisten Sportler des TSG 07 Burg Gretesch, sowie aus Münster Mitglieder der TG Münster 1862 an, um gemeinsam mit den Kamp-Lintforter Schwertkünstlern möglichst viele neue Techniken zu erlernen und bereits Erlerntes anhand der pädagogisch sehr ausgewogenen Anleitung der beiden Meistergrade zu vertiefen. Meist wurde in zwei Kleingruppen gearbeitet, um mehr Inhalte und Interessen abdecken zu können. Ein Schwerpunkt wurde auf die Ausbildung, in Theorie und Praxis, angehender Wettkampfrichter gelegt. Anhand einiger Semikontakt-Wettkämpfe konnten diese das Erlernte auch sofort anwenden.

Interessant waren auch die Unterrichtseinheiten zu Hebeltechniken und –ketten, sowie am Sonntag eine Einführung in den Kampf mit dem Halbschwert. Dieser basiert auf Techniken aus dem Bereich des Harnischfechtens in Vollrüstung.

Herbstlehrgang im Nordwesten 2

Die Eindrücke des ersten Tags wurden abends in der Lintforter Tapasbar noch weiter "verarbeitet" ...

Sonntags bestand die Möglichkeit für jeden Schwertkunstschüler, (s)eine Graduierungsprüfung abzulegen, was auch von vielen Sportlern genutzt wurde. Nach einer intensiven Vorbereitungs- und Sichtungsphase durch die höhergraduierte Sportler fanden die jeweiligen Prüfungen statt. Alle Sportler konnten nach erfolgreich absolvierter Prüfung aus den Händen des Prüferkollegiums ihre Urkunden in Empfang nehmen.

Das Seminar mit der anschließenden Graduierungsprüfung war eines der Teilnehmerstärksten hier im Nordwesten (von Bayern aus, ist alles im Nordwesten). Nicht zuletzt durch die über die letzten 1,5 Jahre stark angestiegene Anzahl an LTV- Vertretern in der Modernen Schwertkunst.

Wir gratulieren, Laura Niephaus, Sabine Kreckel, Andre Dörschug und Lars Walloscheck aus den Reihen des LTV zur bestandenen Prüfung und wünschen weiterhin ein gutes Vorankommen im Sport!

Neuer Sport. Altes Schwert.

Weiter zum eigenen Youtube-Kanal (allgemein)
Hier zu den Videos des Lehrgangs bzw. der Prüfungen
Weiter zur offiziellen Sportart-Homepage
Weiter zum VMSB e.V.
Ansprechpartner: Peter Joost (per Email)

Letzte Änderung am Mittwoch, 27 September 2017 16:15